Und ohne Maulkorb würde er alle Menschen hier beißen?

Ich war am Wochenende auf dem Geburtstag meiner Mutter. Es waren auch einige fremde Menschen eingeladen, weshalb ich Harry mit Maulkorb absicherte.

 

Wer mich und Harry kennt, weiß, dass er nicht unbedingt auf fremde Menschen steht und sich territorial eher unfreundlich verhalten könnte.

 

Er ist nicht grundsätzlich „böse“ und möchte jeden und alles vermöbeln, aber die Tendenzen sind eben mal mehr und mal weniger vorhanden.

 

Einige fragen sich nun, wieso ich den Hund nicht einfach zuhause gelassen habe. Ganz einfach, weil wir über eine Stunde Autofahrt dort hin benötigen und mich persönlich das mehr stresst, wenn er zuhause wartet und ich unter Zeitdruck stehe, deshalb wieder früher nach Hause zu müssen. Man ist eben flexibler, wenn man den Hund dabei hat J

 

Ich sicherte Harry also zunächst mit Maulkorb, denn das gibt mir ein sicheres Gefühl, Harry ist automatisch mehr gehemmt, passt sich der Situation an und ist ganz brav. Der Nachbar meiner Mutter war sofort empört darüber, weshalb er denn einen Maulkorb tragen würde. Ich sagte ihm, weil hier viele fremde Menschen sind. Und die würde er alle sofort beißen, wenn er keinen an hätte? Schoss die Frage aus ihm heraus.

 

Davon gehe ich jetzt nicht unbedingt aus, aber es reicht ja auch schon, wenn er nur nach einem schnappen würde. Und ich kann und will meine Hand dafür eben nicht ins Feuer legen, dass er niemals, in keiner einzigen Situation, die manchmal einfach blöd verläuft oder weil sich Menschen auch manchmal unsicher, komisch oder aufdringlich verhalten, zuschnappen könnte. Ich möchte mich auch mal in die Küche begeben können, während Harry dort im Garten liegt, ohne Angst haben zu müssen.

 

Mir und dem Hund gibt das Sicherheit und Ordnung, wir kennen diese Regeln für uns, kommen damit gut klar, Harry darf dafür an fast allen Aktivitäten mit uns teilnehmen, da ist jawohl so ein Maulkorb nicht der Weltuntergang…

 

Ich lernte einen sehr netten Mann dort kennen, der sich sehr für Harry interessierte. Er fragte mich viel, versuchte sich immer wieder mit Harry anzufreunden, was auch mit Maulkorb alles ganz gut aussah. Im Laufe des Nachmittags machte ich den Maulkorb ab, da ich ein gutes Gefühl hatte. Was glaubt ihr, was Harry erst mal mit dem netten Mann gemacht hat, als der sich frei durch den Garten bewegte? Keine Sorge, er lebt noch, wurde auch nicht gebissen oder so was, aber Harry verbellte ihn kurz und kontrollierte ihn auf Schritt und Tritt.

 

Sobald der Maulkorb also ab war, nahm Harry sich auch gleich wieder mehr das Recht heraus, Dinge zu tun, die er nicht zu tun hat. Der Mann nahm es locker und Harry lies sich auch sofort von mir abbrechen, aber darum geht es ja nicht.

 

Wieso schreibe ich das hier?

 

Ich möchte Mal wieder auf das Thema Maulkorb und seine Vorzüge hinweisen und nicht auf die Nachteile, denn eigentlich gibt es auch gar keine Nachteile davon. Wichtig ist natürlich, das der Maulkorb gut sitzt, der Hund muss damit hecheln, trinken und kommunizieren können. Die Hunde haben so die Möglichkeit, noch viel dazu zu lernen, während der Halter sich auch mehr entspannen kann, denn es kann kein großer Schaden damit angerichtet werden. Die einzigen Nachteile sind meiner Meinung nach eher die anderen Leute, die einem ein schlechtes Gewissen machen wollen, weil der arme Hund ja einen Maulkorb tragen muss. Wieso ist keiner dankbar dafür? Die Frau des Nachbarn sagte dann aber tatsächlich, so ist es ihr lieber, als mit den Menschen, die immer rufen, der tut nix und am Ende tut er dann leider doch was.

 

Jeder, der sich dafür entscheidet, seinen Hund mit Maulkorb abzusichern (aus welchem Grund auch immer), sollte darin bestärkt werden von seiner Umwelt und viel Lob und Dank ernten und nichts anderes. Dem Halter fällt das auch nicht leicht, natürlich würde er seinen Hund auch lieber ohne Maulkorb herum laufen lassen. Nicht alle Mauli-Träger tragen übrigens 24 Stunden lang einen Maulkorb, sondern eben nur in bestimmten Situationen (klar, es gibt auch Ausnahmen, aber die meine ich jetzt hier nicht).

 

 

Also mehr Mut und Toleranz zum Maulkorb bitte ;)

 

 

Eure Kupferpfote